Wissenschaftlicher Durchbruch in der Technologie der Mikroschmierung
Um zu verstehen, wie MSP Metallbehandlung funktioniert, müssen wir zuerst einiges über das Metall wissen, welches behandelt wird. Metallmoleküle haben einen positiv geladenen Kern in Ihrem Zentrum. Rund um den Kern befinden sich Elektronen mit einer negativen Ladung.
WIE FUNKTIONIERT MSP, TECHNISCH GESPROCHEN:
Daher hat die äußere Oberfläche eines Metalles eine negative Ladung
Ein Molekül mit der oben abgebildeten Form verfügt flächendeckend über eine positive Ladung
Positiv und Negativ ziehen sich an. Daher werden die positiv geladenen MSP Moleküle von der negativ geladenen Metalloberfläche angezogen und dort "verankert".
Positiv und Negativ ziehen sich an. Daher werden die positiv geladenen MSP Moleküle von der negativ geladenen Metalloberfläche angezogen und dort "verankert".
Die rote Konturlinie (Layer of MSP) zeigt die konstante MSP-Schutzschicht welche an der Metalloberfläche haftet
Dies bewirkt eine gleichmäßige Schicht von MSP über die gesamte Metalloberfläche. Die Oberfläche eines Metalles ist niemals eben. Sie besteht aus einer Reihe von Hügeln und Tälern. Bei vorhandenen Ablagerungen von Rost oder Wasserkohlenstoff behandelt MSP das darunter befindliche Metall auf Grund seiner größeren Affinität zum Metall. Dies hat den Effekt der Verdrängung der auf der Metalloberfläche angesammelten Partikel zur Folge. Ohne diesen Schutz würden die Vertiefungen und Erhebungen der Metalloberfläche aneinander reiben und sich durch diese Friktion stark erhitzen
Bei solchen erhöhten Temperaturen würden die normalen Öle ihre Viskosität nicht mehr halten können, dünnflüssig und leer werden und so die Metalloberflächen ungeschützt exponieren
Wenn die 2 Oberflächen aufeinander prallen wird der Zusammenprall Unebenheiten aufbrechen und diese werden zu "Reibungsobjekten"
Ist jedoch MSP vorhanden, wird dieser Effekt drastisch reduziert. MSP ist fest "verankert" an der Metalloberfläche und schützt diese so vor einem thermischen Zusammenbruch der Viskosität und verschafft Schmierung. Dies gestattet den Metalloberflächen weich übereinander zu gleiten. Tatsächlich vibrieren bei Metallerhitzung die Moleküle so stark, daß sie noch mehr negative Ladung freisetzen. In Folge wird das positiv geladene MSP von jenen Zonen angezogen die den meisten Schutz benötigen.
Text
The Fendi family is delighted to have been able to attract as partners global groups of rolex replica and Prada's scale. These two groups will allow Fendi to embark on a new growth phase for the development of the Fendi and hublot replica, respecting the Fendi family's traditional values, company expertise, brand integrity, and the Italian - or more precisely Roman - roots of the Fendi Group. The three groups will host a press conference in Rome in the cartier replica days. Details will be released when finalized. Information on LVMH LVMH, the world's leading luxury products group, produces and sells champagne and cognac through its Wine Spirits Division, with brands including Dom Perignon, Moet et Chandon, Veuve Cliquot Ponsardin, Krug, Pommery, Hennesy and rolex replica. The company's Fashion Leather Goods Division includes brands such Louis Vuitton, Loewe, Givenchy, Kenzo and Celine. LVMH also produces perfumes and cosmetics through its Fragrances Cosmetics Division whose brands include replica watches uk, Christian Dior, Guerlain, Givenchy and Kenzo. LVMH is also involved in selective retailing through DFS and Sephora.